Streckenprofile

Hinweise:

  • auf dieser Seite "Streckenprofile" erhalten Sie Tour-Informationen zu den Sehenswürdigkeiten und Anforderungen (chronologisch sortiert, d. h. die neueste Tour steht oben - erkennbar auch durch Angabe MM/JJJJ oder JJJJ)
  • im Unterverzeichnis finden Sie unter dem "Touren-Namen" die Bildergalerie (alphabetisch sortiert) und weitere Informationen, teilweise mit den Start- und Zielorten auf einer Karte von Google-Maps
  • mit den Seiten wird über das jeweilige Foto auf dieser Seite verlinkt

 

Natur + Kultur mit dem Rad erleben - NaKulTouren

 

mittleres Leinetal

Fluss Leine in der Garbsener Schweiz
Fluss Leine in der Garbsener Schweiz

von Hannover nach Neustadt am Rübenberge

 

Dem niedersächsischen Fluss von der HDI-Arena durch die Landeshauptstadt folgend führt der Weg nach Nordwesten, wo

sich die Leine in großen sanften Windungen durch die

abwechslungsreiche Auenlandschaft schlängelt. (04/2018)

Streckenprofil: ca. 34 km; überwiegend flache Wegstrecke, kurze Steigungen, innerstädtisch, auch über Feld- und Schotterwege

Externsteine - Paderborn

Externsteine bei Horn-Bad Meinberg
Externsteine bei Horn-Bad Meinberg

Senne-Radweg vom Teuto nach Paderborn

 

–Von den Externsteinen im Teutoburger Wald fahren wir auf einen Teil des Senne-Radweges bis nach Bad Lippspringe mit Landesgartenschauparks von 2017. Anschließend folgen wir den Verlauf der Lippe nach Schloss Neuhaus, an der Pader entlang erreichen die Domstadt Paderborn mit dem Paderquellgebiet, Rathaus, Dom und der Kaiserpfalz. (06/2017)

Strecke: ca. 35 km, etwas längerer Anstieg zu Beginn der Tour im Teuto; danach flach auf wenig befahrenen Straßen und Wegen.

an der Leine flussabwärts (Welfenweg)

Welfenschloss Marienburg bei Nordstemmen
Welfenschloss Marienburg bei Nordstemmen

von Nordstemmen nach Hannover

 

Von der Marienburg durch die Calenberger Landschaft mit den typischen Dörfer Schulenburg, Jeinsen, Schliekum, Ruthe und Reden in die naturbelassene Leineaue bis zum Maschsee. Wir folgen nicht nur dem niedersächsischen Fluss Leine in die Landeshauptstadt, sondern sind auch auf den Spuren der Welfenkönige unterwegs (04/2017)

Streckenprofil: ca. 40 km; überwiegend flache Wegstrecke, kurze Steigungen, auch über Feld- und Schotterwege

Rehburg-Loccum und Neustädter Land

historisches Badehaus in Bad Rehburg
historisches Badehaus in Bad Rehburg

vom Kloster Loccum zum Romantik-Bad Rehburg, ans Steinhuder Meer bei Mardorf, durchs Tote Moor nach Neustadt am Rübenberge und ggf. Verlängerung zum Kloster Mariensee

Streckenprofil: bis auf wenige kurze Hügelchen flach auf Schotter- und Asphaltwegen; durch Wälder, Feuchtwiesen und Moore (10/2016)

Entfernung: ca. 33 km - bis Mariensee plus 8 km

Mittelweser-Landpartie

Spargelbrunnen in Nienburg/Weser
Spargelbrunnen in Nienburg/Weser

die Harke zwischen Nienburg und Stolzenau

 

Kostbarkeiten im südöstlichen Teil der ehemaligen Grafschaft Hoya entlang der Weser und der Großen Aue über Steyerberg und Liebenau

Streckenprofil: 35 km, flach, innerstädtisch und ländlich, je nach Windrichtung ist Fahrt umkehrbar (04/2016)

im Tal der Emmer

Emmer-Radweg - Ausschilderung
Emmer-Radweg - Ausschilderung

Geschichte, Kultur und Natur im wildromantischen Weserseitental vom Staatsbad Pyrmont, zum Schloss Hämelschenburg bis zur Mündung der Emmer in die Weser bei Hagenohsen/Emmerthal

 

Streckenprofil: ca. 20 km - mit 3 - 4 kurzen Steigungen (Schiebeberge); verlängerbar nach Hameln (+ 9 km) oder Bodenwerder (+15 km); Nebenstrecken; Radwege teilweise an Durchfahrtsstraßen (10/2015)

Oberweser - von Bad Karlshafen nach Polle

Weserort Herstelle
Weserort Herstelle

Abschnitt des populären Weser-Radweges mit Besichtigungen in der Barockstadt Karlshafen, den Fachwerkstädten Beverungen und Höxter sowie dem UNESCO-Weltkulturerbe Schloss/Kloster Corvey

 

Streckenprofil: ca. 45 km; naturnah, teilweise innerstädtisch, überwiegend offizieller Radweg, sehr flach; kurze Steigung nur  bei Weserbrückenrampen (06/2015)

durch die Senne

Jagdschloss Holte
Jagdschloss Holte

vom Jagdschloss Holte durch die Senne zum fürstbischöflichen Schloss Neuhaus bei Paderborn - Quellgebiet zahlreicher Sennebäche, Emsquelle und Flüsse Pader und Lippe - eine quelllebendige Tour

 

Streckenprofil: ca. 34 km, flach und ohne nennenswerte Steigungen, naturnahe Wegführung, teilweise über den Truppenübungsplatz, sonst am Rand entlang (04/2015)

das Schaumburger Land

Innenstadt von Rinteln/Weser
Innenstadt von Rinteln/Weser

downhill von der Schaumburg ins flache Wesertal

 

Strecke: bergab von der Burg Schaumburg zur Weser, Stadtrundfahrt in Rinteln, am Doktorsee vorbei zum Kloster Möllenbeck (ca. 30 km) oder zum Rittergut Eisbergen und weiter zum Gut Dankersen - ca. 34 km (10/2014)

vom Moor ins Bad

Moorwannenbad in Rothenuffeln
Moorwannenbad in Rothenuffeln

Rundfahrt vom NABU-Besucherzentrum "Moorhus", Frotheimer Str. 57a, 32312 Lübbecke

 

Auf dem Weg des Bademoores von ehemaligen und aktuellen Abgrabungsstellen in Hochmoor zu den Bauernbädern in Rothenuffeln

Strecke: 30 km, wenig befahrene Wege, durch zwei Naturschutzgebiete, leichte Steigung nach Rothenuffeln (07/2014)

Gerade neben dem Deister

ehemaliges Schwefelbadehaus von 1906
ehemaliges Schwefelbadehaus von 1906

von Hülsede über Lauenau, Apelern, Rodenberg und Bad Nenndorf nach Idensen

 

Baustile von der Romanik zum Klassizismus mit fünf Weserrenaissance-Schlösser, vier ?, drei Kirchen, zwei Burgen und einen Badekurort im Deister-Süntel-Tal 

Streckenlänge: ca. 28 km mit mehreren kurzen Erhebungen (04/2014)

Au(g)enblicke im Wesertal

Weserlandschaft bei Kleinenwieden
Weserlandschaft bei Kleinenwieden

von Kalldorf nach Hessisch Oldendorf

 

Streckenprofil: überwiegend flach auf festen bzw. geschotterten Wegen vorbei an Rittergütern und alten Kirchen - ein kurzer Anstieg zum Schloss Varenholz, landschaftlich reizvolle Strecke durch die Weserauenwiesen mit Überqueren der Weser mit der Fähre Großenwieden, Vergangenes aus den Fürstentümer Lippe und Schaumburg, Einblicke in mehrere romanische Bauernkirchen, ca. 34 km (10/2013)

 

"ins Grüne" - durch zwei Länder touren

Stiftskirche Levern
Stiftskirche Levern

vom Stiftsdorf Levern (NRW) zur Burg Wittlage (Niedersachsen)

 

Strecke über verkehrsarme Wege durch landschaftlich und kulturell reizvolle Gegend mit Windmühlen, Kirchen, Stiftskurien, Schlösser Ippenburg und Hünnefeld, Kurort Bad Essen und Burg Wittlage.

Streckenprofil: ca. 28 km; eben, mit kurzen Steigungen in Levern und Bad Essen (04/2013)

kult(o)urig nördlich vom Bückeberg

Fürstliches Mausoleum in Stadthagen
Fürstliches Mausoleum in Stadthagen

Obernkirchen und Stadthagen - Industriegeschichte und Weserrenaissance

Sandsteinbrüche, Steinkohlebergbau und Glashüttenwesen bestimmten über Jahrhunderte das Leben in und um Obernkirchen am Nordhang des Bückeberges. Die frühere Residenzstadt Stadthagen wurde von den bedeutenden Bauwerken im Stile der Weserrenaissance geprägt.

 

Strecke: abwärts von Obernkirchen, ohne nennenswerte Steigungen, über Land und innerstädtisch - ca. 25 km (09/2012)

entlang der Ems: von Rheda über Wiedenbrück nach Rietberg

Skulptur im Klostergarten Rietberg
Skulptur im Klostergarten Rietberg

Drei alte Herrschaftsgebiete, das Fürstentum Rheda, das Amt Reckenberg und die Grafschaft Rietberg bestimmten das Leben, die Religion und die Architektur. Wir lernen die unterschiedlichen historischen Stadtkerne, Herrensitze und Klöster kennen. 

Streckenlänge: ca. 32/34 km bis Rietberg (40 km bis Varensell), ohne nennenswerte Steigungen, links und rechts der oberen Ems, durch ehemalige Landesgartenschauparks und historische Ortskerne (04/2012)

übers Land - von Lübbecke nach Hille

Herrenhaus auf Gut Stockhausen
Herrenhaus auf Gut Stockhausen

Obermehnen-Blasheim-Stockhausen-Lübbecke-Gehlenbeck-Hille; auf asphaltierten oder geschotterten Landwegen radeln wir durch diese Orte. Es geht vom Nordhang des Wiehengebirges hinunter in die Alsweder- und Bastau-Niederung, entlang des Mittellandkanals und durch das Große Torfmoor in den Ortskern von Hille. Sie können sich auf eine brennend interessant Landtour mit vielen kleinen Highlights und einer hochprozentigen Besichtigung freuen.

Streckenlänge: 28 - 30 km - bergrunter bzw. sehr ebene Strecken, Asphalt und Schotterbelag (10/2011)

auf dem Fürstenweg durch Schaumburg-Lippe

Mitglieder der fürstlichen Hofreitschule
Mitglieder der fürstlichen Hofreitschule

Vom Scheunenviertel in Steinhude, vorbei am Wilhelmstein in Steinhuder Meer, geht es zum Schloss Hagenburg. Über die Rehburger Berge bei Bergkirchen weiter durch den Schaumburger Wald zum Jagdschloss Baum und anschließend nach Bückeburg zum Schloss der Fürsten von Schaumburg-Lippe.

Streckenlänge: 45 km - flach, einige leichte und eine etwas längere stärkere Steigung nach Bergkirchen, überwiegend Waldwege und Nebenstrecken (10/2011) 

Untere Mittelweser - quer durch Petershagen

Aalfänger auf der Weser
Aalfänger auf der Weser

von Schlüsselburg über Petershagen/Lahde nach Frille und ggf. weiter bis Minden; je nach Windrichtung auch gegenläufig; links und rechts der Weser;

Schlösser und Mühlen, bäuerliche Kulturdenkmale und Industriemuseum Glashütte Gernheim, Storchenhorste und Vogelschutzgebiete sowie Landwirtschaft und Auenlandschaft 

Streckenlänge: 35 - 40 km - überwiegend flach, leichte kurze Steigungen (06/2011)

 

im Mühlenkreis - auf ausgewählten Etappe der westfälischen Mühlenstraße

Büschings Mühle in Petershagen
Büschings Mühle in Petershagen

43 Mühlen - Wind-, Wasser-, Ross- und Deutschlands einzige mahlfähige Schiffmühle - können über die 320 km lange "Westfälische Mühlenstraße" angefahren werden.

Im s. g. Mühlenkreis Minden-Lübbecke, also nördlich und südlich des Wiehengebirges, zwischen Dümmer See und Weser radeln Sie auf ausgewählten Etappen und lernen die verschiedenen Mühlentechniken kennen. An Mahl- und Backtagen sind viele Mühlenoldtimer in Betrieb und in alten westfälischen Backhäusern hergestellter Backprodukte können verkostet werden.

 

Die Touren werden nach Ihren Wünschen individuell zusammengestellt.

Prälatentour im Kreis Gütersloh

Benediktinerinnenabtei in Herzebrock gegründet 860 n. Chr.
Benediktinerinnenabtei in Herzebrock gegründet 860 n. Chr.

Auf den Spuren der Nonnen und Mönche radeln Sie auf ebenen gut ausgebauten Rad- und Nebenwegen vom Schloss Rheda zu den ehemaligen Klosteranlagen nach Clarholz, Herzebrock und Marienfeld. Sie erfahren etwas über das Fürstenhaus Bentheim-Tecklenburg und das abgeschiedene Leben in Ordensgemeinschaften. 

Streckenlänge: ca. 30 km - flach, ohne Steigungen (04/2011)

 

Ritter-Route

Rittergut Hollwinkel in Hedem
Rittergut Hollwinkel in Hedem

von der Burgruine Limberg zum Gut Renkhausen - wir besuchen die alten Herrensitze im Altkreis Lübbecke

Streckenlänge: 25 km, flach, keine Steigungen (2009/10)

Besonderheiten: 10 Herrensitze (z. B. Crollage, Hüffe, Hollwinkel), Naturschutzgebiete Limberg und Ellerburger Wiesen

Sie lernen neben der Burgruine Limberg viele schöne alte Rittergüter des westfälischen Landadels und ihre bewegte Vergangenheit seit dem Mittelalter kennen.

Dümmer-See-Runde

Pause am Aussichtturm westlich am Dümmer See
Pause am Aussichtturm westlich am Dümmer See

vom Stemweder Berg rund um den Dümmer bis zum Brockumer Markt

Streckenlänge: ca. 32 km - flach, kaum Steigungen (2009)

Besonderheiten: Naturschutzgebiete Dümmer See, Ochsenmoor und Westliche Dümmerniederung - Fluss Hunte

Der Dümmer und die angrenzenden weiträumigen Niedermoor sind ein Naturjuwel von internationaler Bedeutung und Heimat zahlreicher seltener Vogelarten. Davon können Sie sich in der Naturschutzstation im Ochsenmoor und der westlichen Dümmerniederung überzeugen.

Else-Werre-Radweg

Bifurkation der Else bei Getmold
Bifurkation der Else bei Getmold

in der Nähe vom und auf dem Else-Werre-Radweg geht es in ein oder zwei Etappen von der Bifurkation des Flüsschen Else bei Melle in die Zigarrenkiste Deutschlands nach Bünde weiter entlang der Werre durch die Weltstadt der Küchen Löhne bis in das königliche Bad Oeynhausen zum Werre-Weser-Kuss.

Info vor dem Gut Bruche bei Melle
Info vor dem Gut Bruche bei Melle

Streckenlänge: 35 bzw. 30 km - zusammen ca. 65 km -überwiegend flach und einfach, ab Bruchmühlen zum Hücker mit leichten Steigungen (2007/08)

Besonderheiten: Bifurkation, Schloss Gesmold, Gut Bruche, Hücker Moor, Zigarrenstadt Bünde, Werretal, Staatsbad Bad Oeynhausen, Weser-Werre-Kuss

Nord-Ost-Ländertour

Klostermühle Lahde
Klostermühle Lahde

von Petershagen über Rehburg-Loccum nach Wiedensahl

über Wiesen- und Ackerlandschaften durch Buchen- und Kiefernwälder bis zur Heide- und Moorflächen

Streckenprofil: abwechslungsreich mit gelegentlichen kurzen Hügeln, aber ohne Berge 

Besonderheiten: Mühlen, Kloster Loccum, Wilhelm-Busch-Geburtshaus (4/2006)

 

ums Große Torfmoor (Hiller Moor)

Hochmoorlandschaft
Hochmoorlandschaft

Startpunkte sind u. a. in Lübbecke, Hille oder Minden möglich

Streckenlänge: variabel bis zu 40 km - überwiegend flach mit leichten Steigungen aus der Bastauniederung zum Nordhang des Wiehengebirges

Besonderheiten: zwei einzigartige Naturschutzgebiete, Wind- und Wassermühlen, Kornbrennereimuseum "Alte Brennerei" in Hille, Badekurort Rothenuffeln mit Bademooranwendung, Herrensitze bzw. ehemalige Rittergüter (10/2004)

Storchenroute

Storch als Mühlenkreissymbol
Storch als Mühlenkreissymbol

entlang der Weser von Minden/Petershagen nach Schlüsselburg - besonders interessant während der Brutzeit und Aufzucht im Frühjahr/Frühsommer; Infos über das Leben der Störche, Streckenlänge und -verlauf: sehr variabel, richtet sich nach der Lage der besetzten Nester und den Kundeninteressen, ohne nennenswerte Steigungen, von 25 (von A nach B) bis 46 km (als Rundtour), teilweise über westfälische Mühlenstraße 

Besonderheiten: Weseraue, Stadt Petershagen - Hochburg der Weißstörche, viele Storchenhorste in den Orten rechts und links der Weser, Schlüsselburg mit Scheunenviertel, unterschiedliche Windmühlenarten, Storchenmuseum Windheim Nr. 2, ggf. mit Solarfähre über Weser (2004)

Das Alte Land - durch den Obstkorb der Nation - natürlich vor Hamburg

Hoogendiekbrücke über die Lühe
Hoogendiekbrücke über die Lühe
dat ole Land an der Unterelbe zwischen Buxtehude und Stade, der Obstkorb Deutschlands zwischen Este und Lühe mit unterschiedlichen Streckenführungen möglich als Rundtour oder Streckentour, auf jeden Fall durch "Big Apple" Jork, der Hauptstadt des Alten Landes.
Besonders reizvoll zur Blütezeit Anfang Mai oder zur Apfelernte zwischen August und Oktober.
  
Radtour-Klassiker seit 25 Jahren mit Kelder-Reisen
 
Streckenlänge: ca. 40 km, flach, Fahrt über Deiche und durch Obstplantagen 
Besonderheiten: kein Deich - kein Land - kein Leben, Besiedlung einer Marsch an der Elbe, integrierter Obstanbau, Altländer Fachwerkhäuser mit Prunkpforten
 
eine Bauernregel besagt: 
die letzte Woche im April,
bis 10 Tage in den Mai hinein
 - so soll die Blüte sein!